Warum du an Weihnachten deiner Nase folgen solltest

Wie Düfte unseren Appetit steuern

Adventsduft liegt in der Luft. Es riecht nach Zimt, Nelken, Orange und Vanille. Ich mag diese Zeit. Während ich unser Weihnachtsmenü zusammenstelle, läuft mir auch schon das Wasser im Mund zusammen. Aber vielleicht fragst du dich gerade, wie du bei all den feinen Schleckereien die Weihnachtsstage gut überstehst, ohne die Folge auf der Waage zu spüren?

Ich habe einen richtig guten Tipp für dich


Hast du gewusst, dass Düfte dir helfen den Appetit zu steuern? Wissenschaftler:innen haben herausgefunden, dass nach dem Essen unsere Geruchswahrnehmung für Speisedüfte abnimmt, während die Wahrnehmung für Nicht-Lebensmitteldüfte bleibt. Mit abnehmender Geruchswahrnehmung sinkt auch unser Appetit. Sie haben mit Hilfe der Magnetresonanztomographie (MRT) festgestellt, dass sich diese Änderung auch im Gehirn widerspiegelt. Offenbar steuert so der Geruchssinn die Nahrungsmittelauswahl und sorgt dafür, dass wir abwechslungsreich essen und aufhören, wenn wir satt sind.
Die Forschenden gehen davon aus, dass die Rückkopplung von Nase und Nahrungsaufnahme eine wichtige Bedeutung hat. Ein geschwächter Geruchssinn kann Essstörungen und Übergewicht begünstigen. Weitere Studien werden folgen. Es bleibt spannend.


Was ist dein Lieblingsgewürz an Weihnachten?

Zimt, Rosmarin oder Anis? Wenn du magst, nimm dir eine kleinen Moment Zeit und erforsche den Duft ausgiebig. Wo berührt der Duft deine Nase? Wie breitetet sich der Duft in dir aus? Geht er nach oben? nach unten? In den Kopf, Brust oder Bauch? Wie atmest du? Versuche den Duft zu beschreiben: Erfrischend? Wärmend? Scharf? Anregend? Entspannend? Feine Düfte erzeugen wohlige Zufriedenheit, machen satt und aktivieren die Verdauung.

Schenke deiner Nase täglich eine bisschen Aufmerksamkeit, du wirst sehen, es macht einen richtig grossen Unterschied.

Für die kommenden Weihnachtsfeiertage wünsche ich dir herrlich duftende, glückliche Momente, eine erholsame Zeit und natürlich Gesundheit.

Wir nähern uns dem Jahresende zu und ich darf beruflich auf ein inspirierendes, erfülltes Jahr zurückblicken. Ich danke allen Klient:innen, sowie Blogleser:innen für das entgegengebrachtes Vertrauen.

Herzlich
Margreth Brühl

Eine Antwort auf „Warum du an Weihnachten deiner Nase folgen solltest“

  1. Wieder eine sehr gute Anregung. Das mit den Düften stimmt zu hundert Prozent. Die Bäckerei richt man schon auf dem Parkplatz und darum hinein und etwas feines kaufen😊😊
    Schöne Festtage wünsche ich allen
    Rita

Schreibe einen Kommentar zu Rita. Plattner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.