Grünspargel-Wähe schnell & leicht

Kein Spargel schmeckt besser als der, der frisch vom Feld kommt und nicht durch lange Transporte an Geschmack und Nährstoffen verliert. Ich verwende für Wähe auch immer rohen Spargel, damit das feine Aroma besser erhalten bleibt. Grüner Spargel enthält mehr Vitamin C und Betakarotin als weißer. Beide sind reich an Folsäure und wirken entwässernd.

Rezept für 4 Personen

1        ausgewallter Dinkelteig mit Vollkornmehl 33 cm Ø
1 kg   grüne Spargeln
1.5 dl Milch
1 dl    Kaffeerahm
3       Eier
wenig Salz
wenig  Zucker
1 Msp. Cayennepfeffer
Pfeffer, frisch gemahlen
6 EL  Sbrinz, frisch gerieben

Und so wirds gemacht:
Ofen auf 200 Grad mit Oben- und Unterhitze vorheizen. Von den grünen Spargeln das untere Drittel schälen. Teig entrollen, mit dem Backpapier ins Blech legen. Boden mit einer Gabel einstechen. Spargeln halbieren und sternenförmig darauflegen. Milch, Eier und 3 Esslöffel Käse gut verrühren, würzen, über die Spargeln giessen, mit restlichem Käse bestreuen. Backen: ca. 25 Min. in der unteren Hälfte des Ofens.

Das richtige Mass finden, Esskompetenz stärken, Margreth Brühl, Aesch

4 Antworten auf „Grünspargel-Wähe schnell & leicht“

  1. Schön, wie du dich persönlich zeigst.

    Kürzlich war ich eingeladen zu weissen Spargeln mit selbst gemachten Mayonnaise, alles mit Bioprodukten ganz klassisch!

    Und ich, die ich seit Jahren keine Mayo im Haushalt habe, da mir viel zu fett für meine angeschlagene Leber, habe vorsichtig gekostet: Himmlisch!! Vernünftigerweise habe ich keine Unmengen reingehauen, abe so wenig wie ich genossen habe, hat mir die exzellente Mayo den ganzen Nachmittag NULL Probleme gemacht.

    Klassisch ist für mich immer noch das Beste, eventuell von Hand zum Mund oder moderner geschnitten und mit der Gabel, doch einfach herrlich saftiges spezielles Jahreszeitengemüse. Damit meine ich die kurze Zeit des einheimisch kaufen und kosten Könnens wertet die Spargeln auch sehr auf!! Eigentlich alle Gemüse und Früchte!! und führt uns in den Rhymus der Jahreszeiten, der Freude und der Bescheidenheit. Es lebe das, was ich da als Kind gelernt habe.
    Ich halte mich seit Jahren daran. doch davon zu erzählen macht mir dies bewusster und beseelt mein Tun.

    1. … und ich freue mich, dass ich du dich hier zeigst mit deinen Erfahrungen und dem was dir gut tut. Ich finde auch, Rhythmus ist eine wichtige Orientierung im Leben, dass haben wir als Kinder gelernt und ist ein grosser Schatz. Leider geht das bei den heutigen Ernährungstipps oft vergessen.

  2. Guten Tag Frau Brühl,
    ich habe obiges Rezept für die Grünspargel – Wähe nachgekocht mit zwei kleinen Änderungen: an Stelle des Cayenne – Pfeffers habe ich scharfe Paprika genommen und an Stelle des Sbrinz habe ich Grana Padano verwendet. Beides war eben in meiner Küche mal vorhanden. Es hat trotzdem herrlich geschmeckt. Ich hatte mal vor vielen Jahren etwas ähnliches gegessen, allerdings mit frischen Erbsen. damals war ich bei einer süditalienischen Familie zum Essen eingeladen und dort wurde diese“ Crostata ai Piselli“ genanntes Gericht serviert. Vielleicht müsste man das mal auch mit frischen Erbsen probieren.
    Auf jeden Fall herzlichen Dank für das Rezept, es hat Eingang gefunden in meine Rezeptsammlung.
    Ich wünsche Ihnen noch einen schönen und sonnigen Tag, Freundliche Grüsse L. Martina, Aesch BL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.