Blitzrezept – Pappardelle mit grünen Bohnen

Mein Lieblingsrezept, wenn ich im Sommer nicht lange in der Küche stehen will.

Wenn es schnell gehen soll. Ernaehrungsberatung mit Blick fürs Ganze. Margreth Brühl Region BaselFür 4 Personen
400 g     Pappardelle 
400 g     grüne Bohnen
80g        getrocknete Tomaten
2             Knoblauchzehen
3  Essl  Olivenöl
Schwarzer Pfeffer, Salz
3 Zweige Bohnenkraut oder Basilikum
Reibkäse nach Belieben

Salzwasser in einer Pfanne erhitzen, Bohnen waschen und rüsten, 2 Minute im Salzwasser kochen und danach die Teigwaren dazu geben, beides zusammen 7 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Tomaten in Streifen schneiden, Knoblauch pressen, Blätter vom Bohnenkraut abzupfen. Olivenöl erhitzen, Tomaten und Knoblauch leicht anbraten. Teigwaren abgiessen mit Tomaten, Knoblauch, Bohnenkraut mischen, würzen, mit Reibkäse servieren.
Tipp: Bei Eierteigwaren verlängert sich die Kochzeit, dann können Bohnen und Nudeln direkt zusammen gekocht werden.

Schreib mir einen Kommentar, dazu einfach in die Titelzeile klicken.

Confi mit viel Fruchtgeschmack und wenig Zucker

Die leuchtenden Aprikosen lachen mich an, wenn ich in den Garten gehe. Spätestens jetzt ist Confizeit. Ich mag Confi mit viel Fruchtgeschmack, deshalb reduziere ich den Zuckeranteil. Für 1 kg Früchte nehme 300 g Zucker. Weil Zucker aber zum Konservieren wichtig ist, muss ich einiges beim Kochen beachten.

Tipps für lange Haltbarkeit

  • Nur erstklassige Früchte verwenden
  • Kleine Gläser mit Schraubverschluss verwenden
  • Absolut saubere, heisse Gläser verwenden
  • Kochend heisse Konfitüre bis zum Rand in Gläser einfüllen, sofort verschliessen und die Gläser eine Minute auf den Kopf stellen
  • Kühl und lichtgeschützt aufbewahren
  • Konfitüren mit wenig Zucker sind bei kühler Lagerung etwa ein Jahr haltbar. Einmal geöffnete Gläser im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage aufgebrauchen.

Gelierkraft

Gute Gelierfähigkeit haben Steinobst (ausser Kirschen), Beeren, Zitrusfrüchte, Quitten. Geringe Gelierfähigkeit haben Erdbeeren, Rhabarber, Kirschen, Trauben, Holunder, Apfel. Ich verwende immer Geliermittel speziell für zuckerarme Confis. Gebrauchsanweisung beachten.

Säuregehalt

Je nach Fruchtart und Reifegrad ist es manchmal ratsam, die natürlich vorhandene Fruchtsäure mit Zitronensaft oder Zitronensäure als Pulver zu ergänzen. Säure bewirkt eine bessere Farbbeständigkeit und verstärkt das natürliche Fruchtaroma.

Mit allen Sinnen essen Integrative Ernährungsberatung Margreth Brühl Baselland
©Fotolia_NatliTeer

Schreib mir einen Kommentar, dazu einfach in die Titelzeile klicken.