Edle Öle für jeden Geschmack

Hast du auch ein edles Öl in deiner Küche, weisst aber nicht wie du es verwenden kannst?

Walnussöl, Hanföl, Arganöl, Sesamöl, Weizenkeimöl sind nicht nur gesund, sondern auch ein köstliches Erlebnis für unsere Sinne. Sie eignen sich wunderbar für kalte Speisen wie Salate, Dressings, Dips, Quarkspeisen, Smoothies, Pesto, aber auch direkt als Brotaufstrich. Sie können zur Verfeinerung von Gemüse, Suppen und Teigwaren verwendet werden. Dazu einfach nach dem Kochen das Öl über das Gericht träufeln. Viele Öle sind nicht zum starken Erhitzen geeignet, sollten dunkel und kühl gelagert werden.

Edle Öle harmonieren gut mit Speisen aus dem Herkunftsland. Arganöl aus Marokko passt lecker zu Couscous oder zu Gerichten aus dem Tagini, Sesamöl zu asiatischen Gerichten. Auch lassen sie sich fein kombinieren mit der Herkunftspflanze oder einer artverwandten Sorte, beispielsweise Kürbiskernöl für Kürbisgerichte, Traubenkernöl für Käse mit Trauben oder Birnen.

Weitere Tipps für verlockende Kombinationen

  • Baumnussöl, mit seinem nussigem Röstaroma passt gut zu Wurzelgemüse, Sellerie-oder Rüeblisalat, Randenrohkost, Pasta.
  • Hanföl schmeckt grasig, herb bis nussig, es verfeinert Salate, Smoothies und Suppen. Ich liebe es zu Champignonsuppe mit gerösteten Hanfsamen.
  • Weizenkeimöl ähnelt dem Duft von frischem Getreide auf dem Feld. Es passt zu Reis-, Nudel- oder Kartoffelgerichten, süssen oder pikanten Getreidespeisen, Pfannkuchen.
  • Mild und auch nach Nüssen schmeckt Kürbiskernöl, es passt zu Eintöpfen, Kartoffeln- und Gemüsegerichten. In Österreich wird es auch für Süssspeisen verwendet.
  • Olivenöl extra vergine passt zu allen mediterranen Speisen. Sein Geschmack variiert von fruchtig bis bitter scharf, letzteres verliert sich aber bei der Zubereitung.

Pesto einmal anders-neue Geschmackserlebnisse. Margreth Brühl, ErnährungsberatungMein persönlicher Tipp: Gemüsepesto
Dazu nehme ich ca. 100 g Federkohlblätter oder Stangensellerie, 50 g Baumnüsse, 50 g geriebener Sbrinz und mixe alles mit 1-1,5 dl Baumnussöl. Ich liebe es als Brotaufstrich oder zu Teigwaren.

Welches Öl verwendest du am liebsten? Schreib mir, es interessiert mich. Dazu einfach in die Titelzeile klicken.

3 Antworten auf „Edle Öle für jeden Geschmack“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.