Bioäpfel für einen gesunden Darm

Schaut man auf die Nährstoffe, gibt es kaum Unterschiede zwischen konventionell angebautem Obst und Biofrüchten. Doch puncto Bakterienvielfalt haben Biofrüchte die Nase vorne und genau darauf kommt es an, wenn es um die Darmgesundheit geht.  Mikroorganismen im Darm beeinflussen die Verdauung, regulieren Blähungen, stärken das Immunsystem und scheinen sogar bei der Entstehung von Übergewicht beteiligt zu sein. Geht es unserem Darm gut, geht es uns gut.
Wissenschaftler der Technischen Universität Graz haben herausgefunden, dass in Äpfeln von der Sorte Arlet über 100 Millionen Bakterien wohnen. Die Anzahl aus bio und konventionellem Anbau ist gleich, aber die Artenvielfalt bei den Bakterien war bei den Bioäpfeln grösser und ausgewogener. Dadurch wird die Besiedlung des Darms mit gesunden Bakterien gefördert und der Ausbreitung von pathogenen Bakterien entgegengewirkt. Besonders wohl scheinen sich die Mikroben im Kerngehäuse zu fühlen. Hier war ihre Anzahl am höchsten, gefolgt vom Fruchtfleisch. Das englische Sprichwort „One apple a day keeps the doctor away!“ scheint sich einmal mehr zu bestätigen.

Wenn du magst, darfst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Es interessiert mich. Dazu einfach in die Titelzeile klicken.

4 Antworten auf „Bioäpfel für einen gesunden Darm“

  1. Wow, so gut !! Bin stolz auf mich, dass ich seit Jahren am Wochenmarkt Bioäpfel ein kaufe und immer „rübis-stübis “ aufesse (ausser den Stiel natürlich)
    Morgen gehe ich wieder auf den Markt 🙂

    Kann ich die Einverstandenerklärung auch ein für alle Mal anklicken? Wäre praktisch!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.